Fahrschülerin in juristischer Bredouille

Palma de Mallorca |
Das Symbolfoto zeigt eine typische Fahrstunde.

Das Symbolfoto zeigt eine typische Fahrstunde.

Das war kein guter Tag für eine Fahrschülerin in Palma de Mallorca: Erst fiel sie bei der praktischen Fahrprüfung durch, dann landete sie auch noch auf der Polizeiwache.

Als der Fahrlehrer ihr eröffnete, dass sie die Prüfung nicht bestanden hatte, versuchte die Frau, den Mann umzustimmen, indem sie ihm eine Geldzahlung in Aussicht stellte, berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Freitag online. 

Der Lehrer lehnte das Ansinnen nicht nur ab, sondern zeigte die Frau wegen des Versuchs der Bestechung bei der Polizei an. Diese zitierte daraufhin die Frau zu sich, um ihre Version zu hören. Jetzt liegt es im Ermessen der Justiz, ob der Fall weiter strafrechtlich verfolgt wird.

Das Gesetzbuch sieht für derartige Vergehen Strafen von bis zu sechs Jahren Gefängnis vor. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.