Hunde-Elend

Palma de Mallorca |
Dreckig und zu eng war der Platz für 52 Hunde.

Dreckig und zu eng war der Platz für 52 Hunde. Foto: Stadt Palma

Die Polizei hat in Palma de Mallorca 52 verwahrloste Hunde aus miserabler Haltung befreit. Die Tiere lebten zusammengepfercht auf 15 Quadratmetern Fläche.  In einer Pressemitteilung ist von untragbaren hygienischen Zuständen die Rede. Nachbarn im Viertel Camp Redó hatten sich über Gestank, Schmutz und Lärm beschwert.

Das städtische Gesundheitsamt hatte zuvor versucht, mit de Halter Kontakt aufzunehmen, dies blieb jedoch ohne Erfolg. So wurde die Polizei hinzugezogen, die sich mit richterlichem Beschluss Zutritt zu der Wohnung verschaffte.

Die Hunde verschiedenen Alters und verschiedener Rassen wurden ins Tierheim Son Reus gebracht. Nach einer tierärztlichen Untersuchung sollen sie an neue Halter vermittelt werden. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

geli / Vor über 4 Jahren

manches tierelend gäbe es nicht, wenn alle hundehalter ihre tiere anmelden, bzw.eine hundesteuer bezahlen müssten,inkl.impfkontrolle. dies müsste aber auch überprüft werden.aber soviel "aufwand" seitens der behörden? als bekannte mit ihrem hund im belver-park in palma spazieren gingen, wurden sie betr.hundepass von der polizei kontrolliert,wer hat diesen schon dabei,und sollten bussgeld bezahlen.

Nadine / Vor über 4 Jahren

Na hoffentlich werden sie aus Son Reus auch vermittelt und nicht eingeschläfert.