Drei Tote bei Segelunglück

Formentera |
Erst mit einem Helikoptereinsatz gelang die Bergung.

Erst mit einem Helikoptereinsatz gelang die Bergung. Foto: UH

Tragisches Ende eines Segeltörns vor Formentera: Drei Franzosen sind am Freitagmorgen, 15. Mai, ums Leben gekommen, als ihre Yacht bei schwerer See gegen die Felsen schlug. Das Unglück ereignete im Bereich Caló de Sant Agustí.

Durch ein Unwetter wurde laut der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora der Anker des Zehn-Meter-Boot mit dem Namen Finillé losgerissen. Um die Yacht zu stabilisieren, versuchte die Besatzung verzweifelt, Taue an Land zu werfen. Allerdings prallte das Boot immer wieder heftig gegen eine Klippe.

Zwei Frauen und ein Mann sind tot. Drei weitere Personen konnten gerettet werden und liegen mit Unterkühlung im Krankenhaus. Nachdem mehrere Bergungsversuche per Rettungsboot misslungen waren, kam erfolgreich ein Helikopter zum Einsatz. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.