In Magaluf bislang alles beim Alten

Magaluf, Calvià, Mallorca |
Ein bekannter Anblick: Briten feiern auf ihre Art in Magaluf.

Ein bekannter Anblick: Briten feiern auf ihre Art in Magaluf.

Auch mit Inkrafttreten der neuen Benimmregeln hat sich in Mallorcas Briten-Hochburg Magaluf nicht viel verändert. Die wilden Partys gehen weiter. An der Punta Ballena sieht es derzet nach Karneval aus: Viele Touristen kommen in verrückten Verkleidungen und gut gefüllt mit Alkohol.

Das berichtet die Ultima Hora in ihrer Onlineausgabe. Den Straßenverkehr behindern, lautes Singen und Urinieren wo es den Leuten gerade in den Sinn kommt, Schlägereien und Rausch ausschlafen auf den Banken und in Hauseingängen – die Reporter haben alles vorgefunden "wie gehabt".

Die Sanitäter und Polizisten verrichten ihren Dienst. Aber es scheint nach wie vor niemanden zu geben, der auf die Einhaltung der neuen Benimmregeln für die Gemeinde Calvià achtet, zu der auch Magaluf gehört. Selbst Hütchenspieler und Prostituierte bleiben unbehelligt. Es wird wohl noch dauern, bis sich in Magaluf spürbar etwas tut.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.