Escorca wird Biosphären-Destination

Escorca, Mallorca |
Bei der Übergabe der Auszeichnung vor Ort in Escorca auf Mallorca.

Bei der Übergabe der Auszeichnung vor Ort in Escorca im Nordwesten Mallorcas. Foto: UH

Große Ehre für Escorca im Nordwesten Mallorcas: Die Gemeinde hat von der Unesco eine Auszeichnung als "Biosphere World Class Destination" erhalten. Luis Ramallo von der nationalen spanischen Unesco-Kommission übergab das Zertifikat an Bürgermeister Antoni Solivellas.

Damit werden die Bemühungen der Gemeinde um Nachhaltigkeit und Qualität im Tourismus honoriert. Nur größere Städte wie Gijón oder Barcelona verfügen bisher über die Auszeichnung. Hintergrund ist, dass über 90 Prozent des Gemeindegebiets von Escorca unter besonderem Schutz steht. Mit nur 241 Einwohnern verfügt der Bergort über eine große Fläche von 139 Quadratkilometern. Auf der Gemarkung liegen unter anderem das Kloster Lluc, die Schlucht Torrent de Pareis, die bei Ausflüglern beliebte Serpentinenstraße nach Sa Calobra sowie der höchste Gipfel der Insel, der Puig Major (1445 Meter).

Gegenüber der Unesco wurden nun neue Verpflichtungen in den Bereichen Umweltschutz und Sicherheit eingegangen. Die Erfüllung soll regelmäßig kontrolliert werden. Die Auszeichnung von Escorca erfolgt fast genau vier Jahre nach der Erklärung des Tramuntana-Gebirges zum Unesco-Weltkulturerbe am 27. Juni 2011. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.