Filmreifer Überfall an Playa de Palma

Playa de Palma, Mallorca |
Die Polizei richtete Straßensperren ein, konnte die dreisten Diebe aber noch nicht finden.

Die Polizei richtete Straßensperren ein, konnte die dreisten Diebe aber noch nicht finden.

Offenbar inspiriert durch Hollywood haben zwei falsche Polizisten an der Playa de Palma ein Auto angehalten und es anschließend geklaut. Im Inneren des Wagens befanden sich 297.000 Euro. Dabei handelte es sich um Einnahmen mehrerer Hotels aus der Gegend. Die Diebe hatten offenbar Kenntnis davon.

Die vermeintlichen Polizisten hatten den Fahrer in seinem Golf angehalten und ihn unter einem Vorwand aussteigen lassen. Daraufhin stiegen sie selbst ins Auto und fuhren davon - inklusive des Geldes. Das Ganze spielte sich in der Nähe der Kirche Porcíncula im Herzen der Playa de Palma ab.

Die Nationalpolizei untersucht mit Hilfe der Ortspolizei und Guardia Civil den Fall. Die letzte Spur führt nach Llucmajor. Derzeit werden auch die Hoteliers der Zone befragt um zu wissen, wie viele Personen von dem dreisten Überfall betroffen sind.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.