Szenische Stadtführungen in Alcúdia

Alcúdia, Mallorca |
Die Stadtmauer von Alcúdia ist die Kulisse, vor der historische Ereignisse der Stadt nachgestellt werden.

Die Stadtmauer von Alcúdia ist die Kulisse, vor der historische Ereignisse der Stadt nachgestellt werden.

Foto: Foto: UH

Die wuchtige Stadtmauer von Alcúdia aus dem Mittelalter ist ein Anziehungspunkt für die Besucher der Stadt. Wer tiefer in die Geschichte des Ortes eintauchen will, bekommt diesen Sommer vor dieser Kulisse erneut ein ganz besonderes Spektakel geboten: eine szenische Stadtführung.

"Fora Via" heißt die Historienshow, die heuer erstmals am 9. Juli stattfand. Anhand von fünf Szenen werden besondere geschichtliche Ereignisse darstellt. Das Erste war 1357 der Ausbau der mittelalterlichen Stadtmauer durch König Pere IV von Aragón, um einen drohenden Angriff von König Pedro I. von Kastilien, auch der Grausame genannt, abzuwehren. Mit dieser Szene am Stadttor Porta del Moll beginnt die Tour.

Nächste Station ist die Kirche Sant Jaume. Thema dort ist der Aufstand der Zünfte und Bauern auf ganz Mallorca 1521 gegen die korrupte Obrigkeit, die sich hinter den Mauern von Alcúdia verschanzte.

Am Stadttor Porta de Sant Sebastià wird dann der Besuch von Kaiser Karl V. in Alcúdia im Jahr 1535 nachgestellt. Weiter geht es zum Camí de Ronda. Dort marschierte 1715 der bourbonische Offizier Luis Aponte mit 300 Soldaten auf, um die Freilassung eines gefangenen Ritters von Spaniens König Felipe V. zu erzwingen.

Zum Ende der rund 70-minütigen Tour werden an der Brücke Pont de la Villa Roja der Schriftsteller Alexandre Cuéllar und sein Werk "Cafè de plaça" über das Alcúdia der 1960er Jahre gewürdigt.

Weitere Vorstellungen gibt es an den Donnerstagen 30. Juli, 13. und 27. August und 3. September. Beginn ist immer um 21 Uhr. Den deutschsprachigen Audioguide kann man bei audioguias.travel/alcudia mallorca/ca/ruta/via-fora/ herunterladen oder bei Google Play "Experience Alcudia Tour". (mb)

(Aus MM 28/2015)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.