Totenschädel vor der Küste gefunden

Colònia de Sant Jordi, Mallorca |
Dieser Schädel lag im Meer vor Colònia de Sant Jordi.

Dieser Schädel lag im Meer vor Colònia de Sant Jordi, ein Journalist der Tageszeitung Ultima Hora entdeckte ihn.

Foto: Foto: Javier Jiménez

Der Polizeireporter der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, Javier Jiménez, hat höchstpersönlich einen gruseligen Fund gemacht.  Er entdeckte einen menschlichen Schädel im Meer vor dem Strand El Coto in Colònia de Sant Jordi im Süden von Mallorca. Polizeibeamte haben nun die Ermittlungen aufgenommen, was es mit dem Schädel auf sich hat. Er lag nur einige Hundert Meter vom Ufer entfernt.

Der Journalist badete am Mittwochnachmittag im Meer. "Plötzlich sah ich am Meeresboden eine Reflektion", erzählt Jiménez. Er schaute nach und entdeckte den Totenkopf mit einigen Zahnresten. Er lag zwischen zwei Boote, die in Strandnähe ankerten.

Jiménez fotografierte den Fund und rief die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten war der Schädel allerdings nicht mehr zu finden, lediglich ein Kieferknochen konnte geborgen werden.

Nun wird davon ausgegangen, dass ein Taucher oder ein Schnorchler den Totenkopf mitgenommen haben könnte. Dass die Strömung ihn davon getragen hat, schließt die Polizei aus. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.