Blitzschlag beschädigt Kirchturm

Porreres, Mallorca |
Das Monti-Sion-Heiligtum auf dem Hausberg von Porreres.

Das Monti-Sion-Heiligtum auf dem Hausberg von Porreres.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda
Das Monti-Sion-Heiligtum auf dem Hausberg von Porreres.Bauschutt nach dem Schaden im Monti-Sion-Heiligtum.Das Monti-Sion-Heiligtum auf dem Hausberg von Porreres.

Das Heiligtum von Monti-Sion liegt auf der Spitze des Hausberges von Porreres im Osten von Mallorca und lockt wegen seiner Stille und Weitsicht immer wieder Touristen und Wanderer an. Nun hat ein Blitzschlag der jüngsten Gewitter das Gotteshaus beschädigt. Die elektrische Entladung setzte die Stromleitungen und den Verteilerkasten im Kirchturm in Brand.

Durch den Feuer im Innern wurde der Glockenturm beschädigt, Teile der Mauerkrone kamen nieder. Menschen wurden dabei nicht verletzt, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Montag online.

Bereits am Montag suchte der Baurat der Diözese von Mallorca das Heiligtum auf und besah sich den Schaden. "Der Glockenturm muss restauriert werden", befand der Kirchenmann. Außerdem wird zur Sicherheit ein Gerüst angebracht, um weiteren Steinschlag zu verhindern.

Das Heiligtum wurde im Jahre 1498 gegündet worden. Es liegt in 245 Meter Höhe und ist ein lokaler Wallfahrtsort für die Menschen aus Porreres.

(aktualisiert am Dienstag, 9 Uhr)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.