Wasser in Búger ist nitratbelastet

Búger, Mallorca |
Der Rathausplatz in Búger.

Der Rathausplatz in Búger auf Mallorca: Das Trinkwasser sollte dort derzeit nicht genossen werden.

Foto: Foto: G. Valero

Die jüngste Untersuchung des Trinkwasser in Búger, der kleinsten Gemeinde von Mallorca, hat eine Belastung mit Nitrat ergeben, die über den gesetzlichen Grenzwerten liegt. Aus diesem Grund sollte das Leitungswasser in Búger derzeit nicht getrunken werden, teilte das Rathaus mit. Es sei auch nicht zum Kochen geeignet. "Das ist in der Gemeinde kein neues Problem", sagte Bürgermeisterin Liniu Siquier, mit der aktuellen Warnung wolle man gesundheitliche Risiken vermeiden.

Bereits in der vergangenen Legislaturperiode sollen die Grenzwerte für Nitrat überschritten worden seien, schreibt die Tageszeitung Ultima Hora. Doch die Verantwortlichen hätten die Bevölkerung nicht informiert, klagte die amtierende Bürgermeisterin. Nun werde über Lösungsvorschläge nachgedacht. Zum Beispiel steht eine Osmose-Anlage zur Diskussion, doch die Installation sei sehr teuer. In mehreren Gemeinde im Inselinneren wurden im Trinkwasser hohe Nitratwerte gemessen. Nitrat stammt unter anderen aus Düngemitteln in der Landwirtschaft. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.