Drei Hunde, die nicht eingeschläfert wurden. Foto: Miquel Borras

In Palmas städtischem Tierheim Son Reus mussten im Juli keine Hunde eingeschläfert werden, obwohl die Zahl der herrenlosen Tiere dort wie stets im Sommer massiv angestiegen ist. Es konnten ausreichend Hunde an neue Besitzer vermittelt werden, teilt die Stadt mit. Die gute Nachricht sei auch den vielen ehrenamtlichen Helfern des Tierheims zu verdanken.

Im Juli kamen in Son Reus 277 Hunde hinzu, im Februar waren es 167. Das städtische Tierheim ist im Internet unter csmpa.palmademallorca.es erreichbar. Dort gibt es auch eine Liste sämtlicher Tiere, die auf ein neues Herrchen warten.

Ähnliche Nachrichten

Das Tierheim von Son Reus ist das größte auf Mallorca.