Hütchenspieler nach Festnahme wieder frei

Platja de Palma, Mallorca |
Fernando Bustamante gut gelaunt bei der Ankunft beim Haftrichter.

Fernando Bustamante gut gelaunt bei der Ankunft beim Haftrichter.

Foto: Foto: A. Sepúlveda

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat am Donnerstagabend drei Mitglieder des Hütchenspieler-Clans Bustamante festgenommen. Ihnen werden Raub- und Gewaltdelikte gegen Urlauber vorgeworfen. Zu Wochenbeginn hatten sie sich an der Playa de Palma eine regelrechte Straßenschlacht mit einer Gruppe Franzosen geliefert, nachdem ein Geldstreit eskaliert war.

Zu den Festgenommenen gehört unter anderem der Sprecher und Anführer des Clans, Fernando Bustamante, der erst am Mittwoch der Tageszeitung Ultima Hora in einem Interview Rede und Antwort gestanden hatte. Seine Familie legte dem Ermittlungsrichter ein Video vor, aus dem hervorgehen soll, dass die Franzosen und, nicht wie vermutet, die "Trileros" mit dem Streit begonnen hatten. Nach ihrer Aussage vor dem Haftrichter wurden die Hütchenspieler wieder auf freien Fuß gesetzt.

An Palmas beliebter Partymeile sind insgesamt fünf bis sechs Gruppen Hütchenspieler aktiv. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Pumuckel / Vor über 4 Jahren

Tja, liebe Mallorca - Fans schaut genau hin: So sehen Sieger aus. Vom Staat und der Polizei geduldet tun die Hütchenspieler so, als würden sie ein ganz normales Gewerbe ausüben. Nur ohne Steuern. In der anderen, großen Zeitung las ich einen Bericht, in dem sich ein Sprecher der Hütchenspieler sinngemäß so äußerte: Wir stehlen nicht, wir betrügen nur dumme Touristen. Also, liebe Leser, zu einem Betrug gehören immer zwei. Lassen Sie sich nicht weiter für dumm verkaufen. Vielleicht verschwinden dann auch diese Betrüger. Oder???

Karin Krüer / Vor über 4 Jahren

ich kann die spanische Justiz nicht verstehen. Die neuen Verordnungen werden nicht nur ignoriert, sondern es wird mehr denn je gespielt und die Clans lachen über die Polizei. Zu Recht, wie ich meine, denn sie werden sich wieder einmal nicht vor Gericht verantwortlich machen müssen. Die Leidtragenden kennen wir. Wie lange soll das noch so weiter gehen?