Deutscher Tourist stirbt beim Baden

Platja de Palma, Mallorca |

Ein 77 Jahre alter Urlauber aus Deutschland ist am Montag beim Baden im Meer an der Playa de Palma gestorben. Strandgänger entdeckten den Touristen, wie er leblos im Meer trieb. Der Mann wurde aus dem Wasser gezogen, Rettungsschwimmer versuchten ihn wiederzubeleben. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Urlauber war am Morgen mit seiner Frau auf Höhe des Strandkiosks Balneario 6 zum Baden an den Strand gegangen. Während sich die Frau sonnte, begab sich der Mann ins Wasser. Gegen 9.30 Uhr wurde er gesichtet, wie er mit dem Gesicht nach unten im Meer trieb, ohne sich zu bewegen.

Die Notrufzentrale auf Mallorca avisierte die Rettungsschwimmer, die ihren Dienst in den Strandtürmen offiziell erst um 10 Uhr antreten, berichtete die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora online. Dennoch sei bereits ein Rettungsschwimmer in der Nähe gewesen. Er war der erste, der versuchte, den Mann wiederzubeleben. Ohne Erfolg.  (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.