Alkalde greift auf Sex-Finca ein

Consell, Mallorca | | Kommentieren
Consells Bürgermeister Andreu Isern (l.), bei anderer Gelegenheit mit der Fiestas-Stadträtin Divina Pastora.

Consells Bürgermeister Andreu Isern (l.), bei anderer Gelegenheit mit der Fiestas-Stadträtin Divina Pastora.

Foto: Foto: J. Roig
Consells Bürgermeister Andreu Isern (l.), bei anderer Gelegenheit mit der Fiestas-Stadträtin Divina Pastora.Ankündigung der Swinger-Nacht in Consell auf einem Erotikportal.

Nach Bekanntwerden von Klagen über laute Sex-Partys auf einer Finca in Consell will das Rathaus nun mit Hilfe der Ordnungshüter verstärkt gegen das dortige Treiben vorgehen. Bürgermeister Andreu Isern kündigte an, dass Beamte der Lokalpolizei "Maßnahmen" ergreifen werden.

Die Gemeinde Consell will damit auf die Anzeige eines Finca-Besitzers reagieren, der geklagt hatte, dass auf seinem vermieteten Grundstück samt Chalet regelmäßig Sexorgien stattfinden. Ob die Aktivitäten auf der Finca illegal sind, sei nicht erwiesen. Fakt sei aber, dass die Mieter, ein deutsches Paar, die Finca auf der Website des Sex-Portals Joy Club als Treffpunkt für Erotik-Abende anbieten.

Wie der Eigentümer des Anwesens der spanischen Tageszeitung Ultima Hora sagte, seien die Feiern nach Anwohnerbeschwerden und Polizeibesuchen leiser geworden. Die laute Musik von früher gleiche jetzt mehr einem "Chill-Out".

Dem Bericht zufolge zahlen die Mieter für das 218 Quadratmeter große Haus auf dem mehr als 7100 Quadratmeter großen Grundstücks 2500 Euro im Monat. Die Gästeschar bestehe hautpsächlich aus offenbar wohlhabenden Deutschen, die dort regelmäßig mit Luxuswagen vorfahren. (zap)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Klaus Bergmann / Vor über 6 Jahren

Die Überschrift ist übrigens auch etwas zweideutig geschrieben....

Berger / Vor über 6 Jahren

Kann es sein das da einige neidisch sind weil sich andere etwas gönnen?