Inselrat bietet Unterkünfte für Flüchtlinge an

Tramuntana, Mallorca |
Die Berghütte könnte als Flüchtlingsheim dienen

Die Berghütte Muleta in Sóller könnte zukünftig als Flüchtlingsheim dienen.

Foto: Foto: B. José Mora

Drei Berghütten in Mallorcas Gebirge Tramuntana könnten zukünftig als Unterkunft für syrische Flüchtlinge dienen. Das plant der Inselrat, schreibt die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. In den Gebäuden Muleta in Sóller, Tossals Verds in Escorca sowie Son Amer in Lluc sollen zukünftig 114 Asylbewerber wohnen.

Die Herbergen sollen allerdings nur genutzt werden, wenn das Flüchtlingsheim in der alten Jugendherberge an der Playa de Palma ausgelastet ist und schnell neue Plätze geschaffen werden müssen. Ab Oktober ziehen dort vorübergehend 100 Syrer ein, bevor sie auf andere Unterkünfte verteilt werden. Nach derzeitigem Stand werden auf den Balearen 300 Flüchtlinge ein vorläufiges Zuhause finden.

Im Gespräch als Flüchtlingsunterkunft ist auch die Residenz La Bonanova im Südwesten Palmas. Urlauber und Wanderer können die Herbergen in der Tramuntana trotz des Vorhabens bis auf Weiteres buchen, versichert der Inselrat. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wolpas / Vor über 3 Jahren

Haben wir schon den 1. April ? Erst einmal machen wir Deutschen die Berghütten in den Alpen voll. Da werden sich die Flüchtlinge sicher freuen weit abseits " eingelagert" zu werden !