Privatfirma will Es Trenc-Strand pachten

Es Trenc, Campos, Mallorca |
Gemeinderätin Catalina Servera mit Parteichef Pere Lladonet am Strand von Es Trenc.

Gemeinderätin Catalina Servera mit Parteichef Pere Lladonet am Strand von Es Trenc.

Foto: Foto: Ultima Hora

Ein nicht näher genanntes Unternehmen will den beliebten Naturstrand Es Trenc im Süden von Mallorca für 75 Jahre pachten. Das berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora unter Berufung auf die Opposition im Rathaus von Campos. Die Gemeinderätin der Regionalpartei PI, Catalina Servera, sieht dadurch die Gefahr, dass der Ort seine wichtigste Einnahmequelle sowie seinen Naturschatz verliert.

Nach den Worten der Politikerin hat die Firma entsprechende Vorschläge bei der spanischen Küstenbehörde vorgebracht. Das von den Konservativen geführte Rathaus habe den Antrag des Unternehmens zugelassen. Servera kritisiert, dass die Ortsverwaltung mit diesem Schritt dem Privatwohl Vorrang einräumt gegenübder dem Allgemeinwohl.

Der Bürgermeister von Campos, Sebastià Sagreras, widersprach dieser Darstellung. Das Unternehmen habe einen Antrag bei der Küstenbehörde gestellt, wie ihn auch der Gemeinderat in kommender Sitzung noch beschließen werde. Sagrera zeigte sich überzeugt, dass die Küstenbehörde die neue Konzession erneut an die Gemeinde vergeben werde, weil die Einnahmen vom Saisongeschäft an den Stränden Es Trenc und Sa Ràpita die Hauptquelle seien, mit denen sich das Rathaus finanziere. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.