Palmas Bürger besichtigen Baustelle des Kongresspalastes

Palau de Congresos, Palma de Mallorca |
Können bis Januar besichtigt werden: Der Kongresspalast und das Hotel.

Können bis Januar besichtigt werden: Der Kongresspalast und das Hotel.

Können bis Januar besichtigt werden: Der Kongresspalast und das Hotel.Können bis Januar besichtigt werden: Der Kongresspalast und das Hotel.

Rund hundert Bürger aus Palma haben sich am Samstag die Baustelle des Kongresspalastes angessehen. Begleitet wurden sie dabei vom Architketen Patxi Mangado. Der zeigte sich zufrieden, dass die Bürger "sehen können, was mit dem öffentlichen Geld passiert."

Die Besucher wurden in drei Gruppen durch das Gebäude geführt. Die Initiative kam von der Stadtverwaltung, die ausführende Firma Acciona wollte die Führungen zunächst boykottieren, weil noch Entschädigungszahlungen der Stadt ausstanden und sie die Bauarbeiten gestört sah.

Am Ende waren aber alle Beteiligten zufrieden. Die Führung bezog auch das dazugehörige Kongresshotel ein. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, waren die Besucher vor allem von der Helligkeit der Räume überrascht, da sie von außen betrachtet eher dunkel erscheinen. Die meisten zeigten sich positiv angetan von der Innengestaltung.

Freilich gab es auch negative Urteile: "Von innen so hässlich wie von außen". Recht machen können werden die Bauherren es ohnehin nicht jedem.

Ende Januar sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, bis dahin können sich Interessierte noch für weitere Besichtigungen anmelden. Auf der Webseite der Stadt kann man sich registrieren oder unter Telefon 971 72 99 20. Es wird darum gebeten, auf die Sicherheitshinweise zu achten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.