Portocolom setzt auf neue "Wege"

Portocolom, Mallorca |
Wenn es nach den Anwohnern geht, könnte so der Paseo Marítimo in Portocolom aussehen

Wenn es nach den Anwohnern geht, könnte so die Hafenpromenade in Portocolom aussehen: Links der Fußgängerweg, daneben eine Spur für Autos, weiter rechts Parkmöglichkeiten für Fahrzeuge und ganz rechts ein Fahrradstreifen.

Foto: Foto: Facebook

Die Anwohner von Portocolom im Osten von Mallorca machen sich Gedanken, wie sie ihren Ort schöner und besser gestalten könnten. Im Fokus steht dabei die erste Meereslinie. Auf der Facebook-Seite "És guapo Portocolom?" tauschen Nachbarn ihre Ideen aus.

Vorgestellt wird dort ein Entwurf für die Umgestaltung der Hafenpromenade. Dieser sieht vor, eine Fahrspur und einen Parkstreifen zu beseitigen, um die Fahrbahn neu aufzuteilen: Auf Landseite könnten dann ein breiterer Fußgängerweg, daneben eine Fahrspur für Autos, weiter seewärts eine Spur zum Parken sowie ganz rechts ein Fahrradstreifen entstehen.

Derzeit sei die Situation angeblich so, dass die Betreiber der Restaurantterrassen von der Straße Cristòfol Colom bis zur Mole Fahr- und Motorräder vor ihren Lokalen abstellen, damit dort keine Autos parken und auf diese Weise den Gästen die Sicht nehmen können. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.