Polizist als Drogenhändler

Palma de Mallorca |
Zu drei Jahren Haft ist der Beamte der Guardia Civil (l.) auf Mallorca verurteilt worden. Er soll Ecstasy verkauft haben.

Zu drei Jahren Haft ist der Beamte der Guardia Civil (l.) auf Mallorca verurteilt worden. Er soll Ecstasy verkauft haben.

Foto: Foto: A. Sepulveda

Die Meldungen über neue Skandale um Polizisten auf Mallorca hören nicht auf: Wieder hat sich ein Beamter vor Gericht verantworten müssen, diesmal ein Polizist der Guardia Civil. Mindestens 93 Ecstasy-Pillen soll der Mann unters Volk gebracht haben.

Jetzt wurde er zu drei Jahren Haft verurteilt. Bis zum Ende beteuerte der Beamte seine Unschuld. Aufzeichnungen von Telefongesprächen ließen jedoch keine Zweifel an seiner Schuld, so das Gericht. Auch das Argument, die Pillen seien alle für den Eigenkonsum gedacht gewesen, ließ der Richter nicht gelten.

Der Verurteilte hatte die Drogengeschäfte gemeinsam mit sieben Komplizen organisiert, unter ihnen zwei DJs, die die Rauschmittel in Diskotheken in Palma verkauften. Auch sie wurden zu Haftstrafen verurteilt. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.