Versteigerung der Becker-Finca abgewendet

Artà, Mallorca |
Das Anwesen von Boris Becker bei Artà im Nordosten Mallorcas

Das Anwesen von Boris Becker bei Artà im Nordosten Mallorcas.

Foto: Foto: Archiv

Bereits zum dritten Mal hat Ex-Tennisass Boris Becker Schulden für seine Mallorca-Finca bei Artà im letzten Moment beglichen. Das teilte das Gericht in Palma am Mittwochmorgen auf Anfrage des Mallorca Magazins mit. Damit hat der 48-Jährige erneut die Zwangsversteigerung seines Anwesens verhindert.

Grund für den angesetzten Gerichtstermin war dieses Mal: Becker schuldet dem Hausmeisterehepaar Bartomeu Barceló und Ángela Simó, das sein Anwesen Son Coll 14 Jahre lang betreute, 97.665 Euro an Löhnen und Sozialversicherungsbeiträgen. Nach MM-Informationen mussten Bartomeu Barceló und Ángela Simó nicht nur mehrere Jahre auf ihr Gehalt verzichten, sondern derzeit auch auf das ihnen zustehende Arbeitslosengeld, da keinerlei Versicherungsbeiträge abgeführt worden waren.

Bereits 2012 und 2014 sollte das Anwesen unter den Hammer kommen, damals war der Deutsche von einer Gartenbaufirma sowie einem Bauunternehmen verklagt worden. Becker hatte offene Rechnungen nicht bezahlt, die er auch damals erst kurz vor der Zwangsversteigerung beglich. Boris Becker versucht seit Jahren seine Finca Son Coll zu verkaufen. (cls)

Mehr über Boris Beckers Finca lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des Mallorca Magazins, die am Donnerstag erscheint.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

elke / Vor über 5 Jahren

hohl hin hohl her, eine Krähe hackt der anderen kein auge aus. solche leute kommen immer wieder durch. das passiert kleinen leuten nicht. mal sehen was als nächstes kommt. unbewohnter schandflck der insel.

Marco / Vor über 5 Jahren

Bum bum Boppele, hat doch schon ca. 90 % seines Vermögens verdummt. Der ist so hohl wie eine Kokusnuss.

harry elgas / Vor über 5 Jahren

das ist schon allerhand , wie dieser mensch mit anderen umgeht. ein charakter unter aller kanone. ich wünsche niemanden etwas schlechtes , aber es täte ihm gut sein gesamtes vermögen zu verlieren und mal von normalem kleinen geld anständig zu leben.