Palma pflanzt 650 neue Bäume

Palma de Mallorca |
Dieser Baum steht zu nah an der Gebäudewand.

Dieser Baum steht zu nah an der Gebäudewand.

Dieser Baum steht zu nah an der Gebäudewand. Die Wurzeln der Bäumen beschädigen das GehwegpflasterDie massiven Wurzeln der städtischen Bäume fordern ihren Tribut

Die Begrünungsaktion der Stadt Palma de Mallorca hat begonnen: In den kommenden zwölf Monaten pflanzen städtische Mitarbeiter 650 neue Bäume an den Straßen und Avenidas der Inselmetropole an. 32.129 Bäume sowie 1481 Palmen flankieren derzeit die Straßen Palmas, hinzukommen die Exemplare in Parks und auf Grünflächen. Insgesamt schmücken 57.000 Bäume das Stadtbild, schreibt die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Die neuen Exemplare ersetzen teilweise Bäume, die gefällt werden mussten. Denn in der Vergangenheit wurde viele der Pflanzen einfach wahllos gesetzt, das führe in der heutigen Zeit zu Problemen, erklärt Stadtrat Rodrigo Romero. Einige Bäume stünden zu nah an Hausfassaden, an anderen Stellen sprenge das Wurzelwerk die Pflasterung der Gehwege auf. Dem müsse man durch Fällung entgegenwirken.

Gepflanzt werden nun Arten, die selten im Stadtbild vorkommen, um die Biodiversität zu erhöhen. So sollen bald Eisenholzbäume, Gelbe Trompetenbäume, Kugel-Blumeneschen und Blaseneschen an Palmas Straßen stehen. Doch auch drei besonders resistente Arten gegen Schädlinge und Krankheiten kommen zum Einsatz: Zürgelbaum, Ahornblattrige Platane und Japanischer Schnurbaum. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.