Proteste gegen Strandbar-Projekt in Son Serra de Marina

Son Serra de Marina, Mallorca |
Son Serra de Marina im Norden von Mallorca ist ein naturbelassener, kaum kommerzialisierter Strand.

Son Serra de Marina im Norden von Mallorca ist ein naturbelassener, kaum kommerzialisierter Strand.

Foto: Foto: Miquel Mestre Ginard

Die Gemeinde von Santa Margalida im Norden von Mallorca plant offenbar, an der Playa von Son Serra de Marina Verkaufskioske zuzulassen. Die Strandbars, spanisch "Chiringuito" genannt, stoßen jedoch auf Widerstand. Mehr als 2200 Personen haben bereits gegen das Vorhaben des Rathauses im Internet virtuell unterschrieben.

Der Strand von Son Serra de Marina zählt zu einem der am wenigsten erschlossenen Naturstände auf Mallorca. Gegner der Strandbar-Pläne werfen der Gemeindevertretung vor, mit dem Küstenabschnitt ein Geschäft machen zu wollen. Denn künftige Betreiber eines Strandverkaufs müssten für die Lizenz bezahlen.

Wie die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora am Freitag berichtete, hat das Rathaus von Santa Margalida bei der Küstenschutzbehörde bereits eine entsprechende Zulassung beantragt. (cls)

Die Unterschriftenaktion gegen das Vorhaben findet sich auf der Internetplattform change.org.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gisbert Hotz / Vor über 3 Jahren

Wir leben seid Jahren in Colonia Sant Pere und kennen das Treiben an diesem "Naturstrand" zu jeder Jahreszeit. Wir finden es sehr gut wenn der vordere Strandabschnitt bewirtschaftet und somit saubergehalten wird. Naturstrand, können wir nur lachen, die sogenannten Umweltschützer, die sich da so aufregen, können dann ja mal regelmäßig den sogenannten "Naturstrand" von Plastikmüll, Flaschen, Windeln etc. und Hundekot reinigen. Viel Spass dabei.

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Am Beginn des Strandes befindet sich doch die Sunshine Bar El Sol, die von Surfern und Bikern ständig besucht wird. Vor allem wenn es Jazz-Muisk zum Brunch gibt. Also WO ist das Problem? Dort am Parkplaz ist doch Platz genug, um eine Strandbar für die Badegäste während der Saison zu betreiben. Bis dahin werden sie wohl noch laufen können - oder?

Nicola / Vor über 3 Jahren

Ich war gerade gestern dort und hab festgestellt das die Buden nicht da hin sollen wo das Foto aufgenommen wurde. Die Lage wäre weiter östlich. Da ist auch richtiger Strand. Der Fotograf war wohl nur zu bequem bist dorthin zulaufen, weil es bis dorthin keine befestigten Weg gibt. In einer Bar in Colonie San Pere direkt am Hafen, hat man mir den Unmut über das Vorhaben mitgeteilt.

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

#Marco, Falsch !! - Der Vorwurf besteht darin, sie wussten vorher, dass dort ein Naturschutzgebiet ist. Sie versuchens eben mal in der Hoffnung, dass sie von irgendwelchen "Spezies" in den Behörden hintenrum unterstützt werden. Die Korruption steht ja wöchentlich in der Zeitung. Fazit: wer aber die Natur respektiert, kommt erst gar nicht auf die Idee.

Marco / Vor über 3 Jahren

Es geht nur dann wenn die Mallorquiner dies zulassen, weil sie erstmal selbst kassieren wollen. Den profitorientierten Geschäftsleuten ist da kaum ein Vorwurf zu machen.

Marco / Vor über 3 Jahren

Es geht nur dann wenn die Mallorquiner dies zulassen, weil sie erstmal selbst kassieren wollen. Den profitorientierten Geschäftsleuten ist da kaum ein Vorwurf zu machen.

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

War doch klar, die Profiteure sind ständig auf ihrer Tour und zum Schluss sind sie wie die Heuschrecken überall. Nichts ist vor ihnen sicher. Der Ärger über den Borne, zeigt es doch aktuell.