Bürger stimmen für die Borne-Terrassen

Palma de Mallorca |
410

Palmas Bürger haben entschieden: Auf dem Paseo del Borne dürfen Gastronomen voraussichtlich weiterhin Außenterrassen betreiben. 11.869 Wähler stimmten für den Erhalt, 2854 dagegen. Das gab Stadträtin Aurora Jhardi am Montagmorgen auf einer Pressekonferenz bekannt. Damit haben die Gastronomen und Unternehmerverbände  ihr Ziel erreicht. Sie hatten kräftig die Werbetrommel für ein "Ja" gerührt, da die Terrassen viele Arbeitsplätze in der Gastronomie sicherten und die Stadt belebten.

Eine Woche lang hatten die Bürger die Möglichkeit gehabt, sich online sowie in den Stadtteilbüros für oder gegen die Terrassen auszusprechen. Auch Deutsche und andere ausländische Bewohner der Inselhauptstadt waren zur Abstimmung berechtigt.

Anlass der Abstimmung war das Ende einer vierjährigen Testphase für die Außenbewirtung im Februar 2016. Die Terrassen sind dem Linkspakt von Bürgermeister José Hila jedoch ein Dorn im Auge. Vor allem Stadträtin Jhardi spricht von einer "Privatisierung des öffentlichen Raums", und will sie möglichst verbannen. Zwar ist das Votum rechtlich unverbindlich, allerdings will das Rathaus den Ausgang in seine Entscheidung mit einbeziehen. (cls/somo)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.