Das Rathaus in Palma mit nächtlicher Beleuchtung. | Foto: Archiv

Palma de Mallorca soll – wenn es nach dem aktuell regierenden Linkspakt geht – wieder umbenannt werden. Die Stadtregierung hat die Formalitäten auf den Weg gebracht, damit die Inselmetropole zukünftig wieder nur Palma heißt. Man wolle damit zur Normalität zurückkehren, sagte Stadträtin Neus Truyol in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Ähnliche Nachrichten

Zudem liegen drei Gutachten vor, die bestätigen, dass Palma der authentische Name der Inselhauptstadt sei. Linguisten der Balearen-Universität, der Stadtchronist sowie die städtische Rechtsabteilung lehnen das Anhängel "de Mallorca" ab. Den Namenszusatz hatte die konservative Stadtregierung unter dem damaligen Bürgermeister Mateo Isern 2011 an Palma angefügt. (cls)