Palma soll sein "de Mallorca" verlieren

Palma de Mallorca |
Das Rathaus in Palma mit nächtlicher Beleuchtung

Das Rathaus in Palma mit nächtlicher Beleuchtung.

Foto: Foto: Archiv

Palma de Mallorca soll – wenn es nach dem aktuell regierenden Linkspakt geht – wieder umbenannt werden. Die Stadtregierung hat die Formalitäten auf den Weg gebracht, damit die Inselmetropole zukünftig wieder nur Palma heißt. Man wolle damit zur Normalität zurückkehren, sagte Stadträtin Neus Truyol in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Zudem liegen drei Gutachten vor, die bestätigen, dass Palma der authentische Name der Inselhauptstadt sei. Linguisten der Balearen-Universität, der Stadtchronist sowie die städtische Rechtsabteilung lehnen das Anhängel "de Mallorca" ab. Den Namenszusatz hatte die konservative Stadtregierung unter dem damaligen Bürgermeister Mateo Isern 2011 an Palma angefügt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Michael / Vor über 3 Jahren

3 Gutachten!!Habt Ihr keine anderen Probleme? Einfach nur lächerlich, klingt nach Schilda

SEPP / Vor über 3 Jahren

Desch isch eh wurscht egol.

Thomas / Vor über 3 Jahren

Das wird sich jetzt wohl alle 4 Jahre ändern....

Heinz Roth / Vor über 3 Jahren

Gut so. Habe seit meinem ersten Aufenthalt in Palma vor über 50 Jahren immer nur "Palma" gesagt und wurde (seltsamerweise!) immer verstanden. :-D