Datenleck in der 112-Leitstelle

Palma de Mallorca | | Kommentieren
Aus der Leitstelle der 112 sollen Daten abgezweigt worden sein.

Aus der Leitstelle der 112 sollen Daten abgezweigt worden sein.

Von den Kommunikationswegen der Rettungsleitstelle 112 sind offenbar mehrfach sensible Daten abgezweigt  worden. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, haben die Verantwortlichen des Zentrums bereits vor einem Monat Anzeige bei der Polizei erstattet. Sie gehen davon aus, dass jemand die Informationen abfängt und Profit daraus schlägt, indem er sie an private Krankentransport-Unternehmen weiterleitet.

Auf Mallorca kommt es immer wieder vor, dass an Unfallorten neben den Krankenwagen des balearischen Gesundheitsdienstes IB-Salut (112) auch Privat-Ambulanzen erscheinen und quasi um die Verletzten buhlen. Schon im vergangenen Sommer vermutete die Balearen-Regierung deshalb ein Datenleck in der Leitstelle der 112. Dass Privatkliniken hinter der Aktion stecken, schließen die Ermittler allerdings aus. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.