In abgelegenen Land- und Küstengemeinden auf Mallorca sind Sammelbriefkästen üblich. | Foto: E.B.

0

Die Briefkastenzustellung in Costa de la Calma in der Gemeinde Calvià wird zum 18. Juli eingestellt. Das berichtet die Tageszeitung Ultima Hora. Demzufolge seien die Anwohner Ende Februar bereits schriftlich benachrichtigt worden.

Ähnliche Nachrichten

Rechtsgrundlage ist ein Beschluss der Nationalen Wettbewerbskommission, der den Bereich zur "besonderen Umgebung" erklärt. Das ermöglicht es, den Service auf Sammelbriefkästen oder gar Postfächer in Santa Ponça zu reduzieren, wie es in anderen Urbanisationen bereits üblich ist – insbesondere an der Küste von Llucmajor.

Von der Opposition der Offenen Linken und der konservativen Volkspartei gab es harsche Kritik an den Verantwortlichen im Rathaus von Calvià. Diese hätten bisher überhaupt nichts gegen die Pläne der Post unternommen. Von dem reduzierten Service betroffen wären 1600 Dauer-Residenten sowie 10.000 Personen im Sommer. Viele von ihnen sind Eigentümer oder Mieter von Ferienwohnungen in der eigentlich voll erschlossenen und nicht besonders abgelegenen Siedlung. (mic)