Jetzt gehts dem Tardeo an den Kragen

Vor allem vor der Markthalle in Santa Catalina kommt es im Rahmen des "Tardeo" oft zu Menschenansammlungen.

Vor allem vor der Markthalle in Santa Catalina kommt es im Rahmen des "Tardeo" oft zu Menschenansammlungen.

Foto: Foto: J. Morey

Man trifft sich mittags, isst ein paar Pinchos in der Markthalle, trinkt dazu ordentlich Wermut und macht sich am Nachmittag auf in die Disko. Die Rede ist vom "Tardeo", dem neuesten Trend, dem überwiegend junge Menschen samstags in Palmas In-Viertel Santa Catalina nachgehen. Aber den Anwohnern wird es nun zu viel, vor allem weil sich das Feiervolk meist im Freien aufhält.

Nach zahlreicher Beschwerden wird nun auch die Lokalpolizei aktiv. Denn Teile Santa Catalinsa sind erst vor kurzem von der linken Stadtregierung zur speziellen Eingreifzone erklärt worden, übrigens gemeinsam mit der Playa de Palma und noch andere Vierteln, in denen es immer wieder zu Saufgelagen und damit verbundener Ruhestörung kommt. Die Verordnung sieht bei Verstößen in den ausgewiesenen Zonen Bußgelder von bis zu 3000 Euro vor.

Vergangenen Samstag schritten zum ersten Mal Beamte der Polizei auch in Santa Catalina ein. Gegen fünf Lokale wurden Verfahren wegen Verstoßes gegen die Sperrzeiten eingeleitet. Insgesamt wurden in ganz Palma gegen 18 Personen oder Personengruppen Bußgelder verhängt. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor über 3 Jahren

Thomas, der hat kein Gesicht , das ist der A....

Thomas / Vor über 3 Jahren

Ja zeig uns dein wahres Gesicht

Thomas / Vor über 3 Jahren

Mit diesen verbalen Entgleisungen zeigst du nur, und auch zum wiederholten Mal wieder dein wahres Gesicht. Wenn man argumentativ unterlegen ist wechselt der geistig nicht so hoch Dekorierte auf die persönlich beleidigende, oder wie in vielen Fällen auch auf die handgreiflich, körperverletzende Ebene. Zum Glück bist du nicht der typische, repräsentative Spanier sondern gehörst zu einer Minderheit an die selbst in Spanien als Abschaum bezeichnet wird.

Nicola Riitano / Vor über 3 Jahren

Immerhin werden die Saufgelage mit bis zu 3000€ sanktioniert und es dürfte sich ein gewisser Lerneffekt und damit Publikumsschwund einstellen. Bei uns ist das anders. Ich meide es immer Freitags an den Plätzen vorbei zufahren, wo solche Versammlungen stattfinden. Für die Nachbarn solcher Versammlungsorte, ist das auch nicht so lustig. Wobei Ruhestörung noch das kleinere allen Übels ist. In jeder Ecke und Nische einschließlich Hauseingängen wird sich entleert.

López / Vor über 3 Jahren

Ist das hier eine Anonyme Alkoholiker Geplauder??..ja, ja...ihr seid ja soooo perfekt!!!,..ohne Suff könnt ihr ja nicht mal lachen gezweige feiern....so steif seid ihr.

Thomas / Vor über 3 Jahren

Und dann lies dir mal den Artikel durch. Da haben betrunkene spanische Polizisten eine deutsche getötet und Fahrerflucht begangen :

http://strafblog.de/2012/03/28/t

Es sind also nicht nur DIE DEUTSCHEN die saufen

Heinz / Vor über 3 Jahren

Komm, López, wir gehen ein deutsches Bier trinken damit du auch mal was vom Leben hast.

Thomas / Vor über 3 Jahren

Und dir fehlt es an einem Minimum an Anstand und Benehmen. Dem besoffenen kann man keinem Vorwurf mehr machen da er im Suff nicht mehr weis was tut. Aber du bist ja nüchtern nicht mal in der Lage dich ordentlich zu benehmen. Schäm dich..............

López / Vor über 3 Jahren

Ihr seid eine Sauf-Plagge!..

Thomas / Vor über 3 Jahren

Lopez, geht mal zum Arzt bzw. Psychologen und laß dein deutschassersyndrom behandeln. Dein ständiges Gestänker gegen Deutsche ist langasm nur noch peinlich.