Polizei verstärkt Aufgebot zum 18. April

Palma de Mallorca |
Die Lokalpolizei will verstärkt patrouillieren

Die Lokalpolizei will verstärkt patrouillieren.

Foto: Foto: Ultima Hora

Die touristischen Zonen von Palma de Mallorca haben vor dem Urlauberansturm bereits anderen Besuch bekommen. Hütchenspieler, Nelkenfrauen und Straßenhändler haben sich in den Gebieten ausgebreitet. Die Lokalpolizei der Inselhauptstadt will nun verstärkt dagegen vorgehen.

Wie die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, soll die Sommeraktion der städtischen Ordnungshüter am 18. April starten. Eine Einsatzeinheit wird in diesen Tagen dauerhaft an der Playa de Palma Stellung beziehen.

Der Vorsitzende der Händlervereinigung Pimeco, Bernat Coll, hatte zuvor scharf die mangelnde Polizeipräsenz kritisiert: "Hier sind 18 Straßenhändler, die sich breit gemacht haben", schrieb er am Osterwochende im sozialen Netzwerk Twitter.

Die Stadträtin für Sicherheit, Angélica Pastor, geht derzeit mit dem neuen Polizeichef, José Antonio Bravo, auf Patrouille. Sie will dadurch erfahren, an welchen Stelle mehr Einsatz und Personal nötig ist. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.