Schottischer Radfahrer stirbt bei Unfall

Alcúdia, Mallorca |
Polizisten untersuchten den Ort des Unfalls nach dem Zusammenstoß

Polizisten untersuchten den Ort des Unfalls nach dem Zusammenstoß.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Ein schottischer Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Alcúdia und dem dortigen Hafen ums Leben gekommen. Wie die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, stieß der Urlauber am Dienstagnachmittag beim Einfahren in einen Kreisverkehr mit einem Lastwagen zusammen.

Der 50-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Rettungskräfte stellten bei ihrem Eintreffen nur noch den Tod des Mannes fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird vermutet, dass der Radfahrer den Abstand zum Laster falsch eingeschätzt hat oder abgelenkt gewesen sein könnte. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Sepp / Vor über 3 Jahren

Wundert mich gar nicht. Die fahren wie die Säue. Behindern den Verkehr ohne Rücksicht. Rudelschweine.

John / Vor über 3 Jahren

Wann nur lernen die Radfahrer dass ihnen die Straße nicht gehört? Wenn man die so bei ihrer Fahrerei beobachtet (rote Ampeln, durchgezogenen Linien, rechts überholen auf einspuriger Straße, zu viert nebeneinander, usw...), dann muss man sich fragen warum die nicht häufiger kontrolliert werden.