20 Prozent weniger Fahrzeuge in Palma

Palma de Mallorca |
Trotz des Auto-Rückgangs: Stau steht in Palma de Mallorca immer noch an der Tagesordnung.

Trotz des Auto-Rückgangs: Stau steht in Palma de Mallorca immer noch an der Tagesordnung.

Foto: Foto: S. Amengual

Wer morgens im Stau steht mag es kaum glauben: Die Anzahl der motorisierten Fahrzeuge ist in Palma de Mallorca in den Jahren der Krise um 20 Prozent gefallen. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora und beruft sich auf Auassagen des Rathauses. Im Jahr 2011 kamen auf 1000 Einwohner noch 820 Fahrzeuge, im Jahr 2014 waren es nur noch 650.

Neben der Wirtschaftskrise könnte auch die Politik des ehemaligen Balearen-Präsidenten Bauzá dazu beigetragen haben, dass in Palma weniger Bürger motorisiert unterwegs sind. Er hatte geplant, eine Mietwagensteuer einzuführen, die letztlich jedoch nicht umgesetzt wurde.

650 Autos auf 1000 Einwohner, das sind immer noch deutlich mehr als im spanischen Durchschnitt. Hier liegt die Zahl bei 482 Fahrzeugen, war im Jahr 2011 jedoch noch doppelt so hoch.

Palma ist übrigens nicht nur eine der autoreichsten Städte, sondern auch eine der lautesten in Spanien. 93 Prozent der Bürger seien einem Geräuschpegel von mehr als 55 Dezibel ausgesetzt. (somo)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.