Hoffnung für die Posidonia

Santa Ponça, Mallorca |
Die Seegraswiesen rund um Mallorca leisten einen wichtigen Beitrag zur Sauberkeit des Meeres.

Die Seegraswiesen rund um Mallorca leisten einen wichtigen Beitrag zur Sauberkeit des Meeres. Foto: Manu San Felix / Ultima Hora

Im Rahmen eines Forschungsprojektes haben Wissenschaftler erstmals erfolgreich Seegras am Meeresgrund angepflanzt. Die jungen Posidonia-Exemplare waren im Sommer 2015 in der Bucht von Santa Ponça gesetzt worden. Rund 70 Prozent der Pflanzen schlugen Wurzeln. Deshalb soll nun eine zweite Projektphase an derselben Stelle folgen. Diesmal werden 700 im Labor aufgezogene Posidonia-Exemplare gesetzt. Die Pflanzen waren von Stürmen ausgerissen und von den Wissenschaftlern eingesammelt worden.

Das Ziel des gemeinsamen Projektes des Stromnetzbetreibers Red Eléctrica und des Meeresforschungsinstituts Imedea aus Esporles ist es, die in Mitleidenschaft gezogenen Seegraswiesen am Meeresgrund wieder herzustellen. Ankernde Boote und Umweltverschmutzung sorgen seit Jahren für ein Zurückgehen der Posidonia-Vorkommen.

Seegras spielt eine wichtige Rolle für das ökologische Gleichgewicht im Meer und die Sauberkeit des Wassers. Außerdem binden die Pflanzen große Mengen Kohlendioxyd und bieten zahlreichen Tierarten Schutz.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.