Quallen machen Rekordversuch zunichte

Palma de Mallorca | | Kommentieren
In Palma machte sich Anna Wardley fit für ihre "Balearic Swim Challenge".

In Palma machte sich Anna Wardley fit für ihre "Balearic Swim Challenge".

Foto: Foto: Sofia Winghamre

Weil sie in einen Quallenschwarm geriet, musste die Britin Anna Wardley ihren Schwimm-Rekordversuch, der sie von Menorca zum spanischen Festland führen sollte, abbrechen. Auf der ersten Etappe zwischen Menorca und Mallorca war Wardley am frühen Donnerstagmorgen den Medusen begegnet. Sie erlitt offenbar starke Verbrennungen, verlor mehrfach das Bewusstsein und musste in die Klinik gebracht werden. Ihr Zustand soll stabil sein.

Im Rahmen ihrer "Balearic Swim Challenge" wollte die 40-Jährige in drei Etappen von Ciutadella auf Menorca bis nach Dénia im Norden der Costa del Sol schwimmen. Am Mittwochnachmittag war sie zu ihrer ersten Etappe aufgebrochen. 2013 war Anna Wardley als erste Frau die 27 Kilometer von der Insel Cabrera nach Sa Ràpita auf Mallorca geschwommen. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Dieter / Vor über 5 Jahren

"Balearic Swim Challenge" - wenn ich sowas schon lese. Solcherart "Rekorde" erinnern mich sofort an irgendwelche Mount-Everest "Bezwinger", mit Sauerstoff-Flaschen und rundumsorglos-Paket. Da hat diese Dame aber Glück gehabt, das ein Sherpa, pardon Serviceboot nebenherfuhr.