Viele Menschen, viel Party, viel Alkohol - und das alles auf einem Boot. Das Foto zeigt eine Szene auf Ibiza, aber auch auf Mallorca werden die Angebote immer beliebter. | Foto: R.L.

5

Die auch bei deutschen Trink-Urlaubern beliebten Party-Boote erleben einen wahren Boom bei britischen Touristen in Magaluf im Südwesten von Mallorca. Schon Monate im Voraus sind die Alkohol-Ausflüge auf offener See ausgebucht - dabei sollten sie eigentlich eingedämmt werden.

Ein Jahr ist es her, dass die Balearen-Regierung in einem Erlass angeordnet hat, die Ausschreitungen auf den Party-Schiffen zu unterbinden. Die strengen Auflagen machen die Spaßangebote in ihrer Ausführung praktisch unmöglich. Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora online berichtet, kann von Unterbindung allerdings keine Rede sein. Auf dem Ticketportalen im Internet seien die Touren weiterhin im Angebot und zwischen Juni und August um Magaluf bereits ausgebucht.

Auch die Vereinigung touristischer Händler auf Mallorca (Actour) bestätigt, dass die Mehrheit der Party-Boot-Betreiber sich weiterhin nicht an die Lärm-, Schmutz- und Registrierungsauflagen halte.

Ähnliche Nachrichten

Allein das Portal feelsummer.com prahlt auf seiner Seite damit, im vergangenen Sommer 74 "alkoholische Kreuzfahrten" in Magaluf angeboten zu haben. (somo)