Strandkiosk in Son Serra de Marina steht

Son Serra de Marina, Mallorca |
Ein Lastwagen stellt den Fertigbau-Strandkiosk in Son Serra ab

Ein Lastwagen stellt den Fertigbau-Strandkiosk in Son Serra ab.

Foto: Foto: Antoni Pol
Ein Lastwagen stellt den Fertigbau-Strandkiosk in Son Serra abDer Strandkiosk befindet sich auf einem Privatgrundstück mit unverbautem Meerblick

Der Küstenort Son Serra de Marina hat nun einen Strandkiosk. Die Freude darüber hält sich bei Anwohnern und Umweltschützern in Grenzen, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora. Sie sind der Ansicht, der Bau sei illegal. Der Kiosk steht allerdings nicht direkt am Strand sondern auf einem Privatgrundstück mit unverbautem Meerblick.

Die Plattform SOS Son Serra hat am Dienstag Fotos von der Aufstellung des Chiringuito veröffentlicht. Die Unterstützer bezweifeln, dass der Strandkiosk überhaupt rechtmäßig erreichtet wurde.  Bei dem Chiringuito handelt es sich um einen Fertigteilbau. Laut Ultima Hora fehle der Strandbar allerdings noch die Betriebserlaubnis.

Was den Anwohnern besonders sauer aufstößt: Das Grundstück gehöre einem Familienmitglied des zukünftigen Bürgermeister der Gemeinde Santa Margalida, Joan Monjo. Das bestätigte ein Sprecher von SOS Son Serra auf Anfrage des Mallorca Magazins.

Monjo hat die Chiringuito-Pläne in dem Ort im Norden von Mallorca erst ins Rollen gebracht. Sein Idee war allerdings einen privaten Strandkiosk sowie einen zweiten, wesentlich größeren mit Sonnenliegen, -schirmen und Wassersportzone direkt auf dem Strand zu errichten. Dieses Vorhaben hatte zu massiven Protesten von Anwohnern und Liebhabern des Ortes geführt. Nach wie vor steht die Gemeinde mit den zuständigen Inselbehörden in Verhandlungen über das Vorhaben. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mats / Vor über 3 Jahren

Das besondere an Son Serra de Marina ist, das es dort eigentlich nichts gibt außer der faszinierenden Landschaft. Durch den möglichen Bau einer Kioskanlage verkommt die Gegend leider, wie all zu oft in Mallorca, zum üblichen touristischen Einheitsbrei - wäre wirklich sehr schade ! Bleibt einem langsam nichts anderes mehr üblich, als in die Berge zu fliehen, wo die Trägheit der meisten Menschen den Massenansturm verhindert.

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Wie ich ja schon vermutet hatte, den Profiteuren fällt immer wieder was neues ein und die Kommune ist dabei hilfreich. Anderswo werden auf der Insel illegal errichtete Häuser abgerissen und da aufgestellt.