Überwachungskameras gegen Verkehrssünder

Mallorca |
Zwei der neuartigen Überwachungskameras hängen an der Inca-Autobahn.

Zwei der neuartigen Überwachungskameras hängen an der Inca-Autobahn.

Foto: A. Sepúlveda

Mit neuen Überwachungskameras geht die Polizei auf Mallorca auf Verkehrssünderjagd. Zwei der hochmodernen "Big-Brother-Augen" sind zum Beispiel auf der Inca-Autobahn in Höhe Consell an Verkehrsschildern montiert worden und speichern die Kennzeichen der vorbeifahrenden Autos.

Mit Hilfe der Bilder kann die Polizei nun Strafen gegen Verkehrsteilnehmer ausstellen, die ohne gültigen TÜV oder Versicherung unterwegs sind. Ein Computersystem filtert die entsprechenden Daten heraus. Neben der Inca-Autobahn sollen auch andere Strecken mit den neuen Kameras ausgestattet worden sein. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Nochmal@ eine Fahrt mit der Fähre nach Barcelona zum Deutschen TÜV hat Vorteile. Einmal wird das Pickerl erneuert, ausserdem verlässt man die Insel nachweislich, man spart sich den immensen Aufwand der Umschreibung, den ITV, die sehr hohen Kosten sowie ggf. auch die einer Gestoria. Und wer wieder heimfährt, muss dann in DE den Zirkus wieder von vorn beginnen. Ich habe mir einfach eine alte Nuckelpinne mit ITV gekauft und werfe sie einfach weg, wenn sie nicht mehr gebraucht wird. Aussachlächter gibts genug die noch ein Paar Euronen dafür bezahlen.

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Heinz@ warum schreiben Sie nicht zu den fachlichen Darstellungen, sowie den Tatsachen, die auch hier im MM leider zu oft berichtet werden? So fiuktioniert keine Diskussion.

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Fina@ Ihre Ausdrucksweise lässt sehr zu wünschen übrig. Sind Sie mit dem Traktor durch die Kinderstube gerattert? Ausserdem meckern Sie hier nur heurm. Von konstruktiver Kritik ist nichts zu lesen. Klar, wenn man fachlich nicht kompetent ist, klappt es auch nicht. Aber was solls, ist allein Ihr Problem.

Fina / Vor über 4 Jahren

@Hajo Ihr Ton kotzt mich an

Heinz / Vor über 4 Jahren

Vielleicht solltet Ihr drei oder vier welche auf jeden Artikel Ihren unsinnigen Kommentare abgebt eine eigene Psycho Gruppe bilden. Ist ja abartig was hier für Unsinn verzapft wird. Habt Ihr keinen Job der euch ausfüllt?

Insider / Vor über 4 Jahren

Es ist doch inerressant,was sich einige Deutsche auf Mallorca herausnehmen.

Man fährt weiter mit deutschen Kennzeichen-TÜV etc interssiert keinen!!!!!!!!!

Ich habe meinen Wagen von Mallorca nach deutschland gebracht-versichert und mit neuem ITV

Was sagt die deutsche Polizei:Sofort ummelden auf deutsche Kennzeichen,da Deutscher Resident.Keine woch ,Monat keine Ausreden!!!

Sonst droht Anzeige wegen Kraftfahrzeusteuer-Hinterziehung-mal das Strassenverkehrsamt fragen!!!!!!!!!!

Aber Mallorca ist ja rechtsfreier Raum-meinen zumindest die deuschen Oberschlaumeier..........

Man braucht nicht umzumelden ,spanischer TÜV geht auch,ich fahre ja nur in den Ferien usw.......

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Die Überwachung ist schon lange nötig, denn wenn man jede Woche im MM lesen muss, wieviele Wahnsinnige hier Auto fahren und Leben gefährden, dann stehen einem die Haare zu Berge.

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

TÜV SÜD Iberia S.A.U. (TÜV SÜD Process Safety) Lope de Vega, 22-24, bajos 2 08005 Barcelona

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Fina@ wieder auf Kravall gebürstet und Unfug schreiben?? Also, meine Beobachtungen gehen dahin, das die Polizei sehr wohl Fahrzeuge mit Deutschem KZ überprüft und weiss, wie man die Plakette zu lesen hat. Ist der TÜV überschritten, hagelt es Bussgelder und die Aufforderung den ITV aufzusuchen. Wird das nicht gemacht, wird das KFZ abgeschleppt. Peter@ Was sie behaupten ist ebenso Unfug. Halter mit gültigem TÜV zahlen sehr wohl Steuern und Versicherung, da sie ihren Wohnsitz weiter in DE haben und arbeitne auf der Insle mit Arbeitserlaubnis. Das Auto einfach abmelden, geht natürlich nicht, da man dazu die KZ vorlegen muss und wie soll das gehen?

Fina / Vor über 4 Jahren

@Peter völlig richtig, ich ärgere mich über diese Unverschämtheit auch fast täglich, zumal ich einige Fahrer kenne, auch schon angesprochen, nein, sie melden den PKW um! Im SW fährt einer mit Wuppertaler KZ rum, dicke Reklame von einem Restaurant sowie Bootscharter etc. mit span. Tel.-Nr, ... was passiert : Nix Außerdem gibt es m.W. kaum eine Versicherung, die ggf. Schäden abdeckt! Bei den neuen Überwachungskameras erschließt sich mir eines allerdings nicht, wie wollen sie die "nicht vorhande Versicherung" rausfinden... ?? Übrigens, Peter, nicht nur die DEUTSCHEN, gerne auch die Österreicher