Warnung vor Luftverschmutzung

Mallorca |
Der Stadtverkehr von Palma de Mallorca ist einer der Hauptauslöser für die Luftverschmutzung auf der Insel.

Der Stadtverkehr von Palma de Mallorca ist einer der Hauptauslöser für die Luftverschmutzung auf der Insel.

Foto: UH-Archiv

Wer bei einer sanften Brise am Strand liegt und den Geruch von Meerwasser und mediterranen Pflanzen in der Nase hat, mag es kaum glauben, doch die Luft auf den Balearen ist schlecht. Die Gesamtheit der Balearenbevölkerung atmet Luft ein, die verunreinigter ist, als es die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora unter Berufung auf eine Studie der Organisation "Umweltschützer in Aktion".

13 Prozent der Bevölkerung von Mallorca und seinen Schwesterinseln seien sogar einer Luftverschmutzung ausgesetzt, die höher sei, als es die spanische Rechtsprechung erlaube. Verantwortlich dafür sei eine hohe Ozonkonzentration, berichtet Studienkoordinator Miguel Ceballos. Diese könne, wenn sie lange anhält, zu einem erhöhten Risiko an Atemwegserkrankungen führen und auch der Vegetation schaden. Schuld daran sind vor allem Autoverkehr, Seeverkehr und Elektrizitätswerke.

Auf der anderen Seite zeigt die Studie der Umweltschützer auf, dass die Stickstoffdioxidwerte in Palma im Jahr 2015 im Vergleich zu 2013 und 2014 leicht zurückgegangen sind. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.