Am Es-Trenc-Strand kommen erstmals Minibusse zum Einsatz

Es Trenc, Mallorca |
Besonders im Küstenort Ses Covetes wird die Parkplatzsuche zum Glücksspiel

Besonders im Küstenort Ses Covetes wird die Parkplatzsuche zum Glücksspiel.

Foto: J. Socies

Shuttlebusse werden am Montag, 4. Juli, zwischen den Küstenort Sa Ràpita und Ses Covetes eingesetzt, um die Parkplatznot für Besucher des Strandes von Es Trenc zu lindern. Auf diese Übergangslösung haben sich die Balearen-Regierung und die Gemeinde Campos geeinigt, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Mit den Minibussen soll das Parkplatzproblem entschärft werden, bis die Pläne für den Naturpark am Strand von Es Trenc stehen. Denn im Zuge der Erweiterung des Naturschutzes sollen auch neue Stellplätze für Fahrzeuge an einem von Mallorcas beliebtesten Stränden gefunden werden.

Bis zum Start des Busshuttles werden Infoblätter verteilt und Schilder an den Haltstellen angebracht. 90.000 Euro wird der Service die Gemeinde kosten, das Geld soll über Parkgebühren in Sa Ràpita wieder reingeholt werden.

Die drei Busse verfügen insgesamt über 84 Sitzplätze. Sie verkehren zwischen 10 und 20.45 Uhr im 15-Minuten-Takt in beide Richtungen. Haltestellen sind der Club Naútico in Sa Ràpita sowie der benachbarte Küstenort Ses Covetes. Insgesamt sollen so täglich 1200 Personen zum Es-Trenc-Strand gefahren werden. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.