Brite stürzt aus zwölf Metern Höhe ab

Santa Ponça, Mallorca |
Ein Arzt behandelt das jüngste Balconing-Opfer auf Mallorca.

Ein Arzt behandelt das jüngste Balconing-Opfer auf Mallorca.

Foto: Vasil Vasilev

Ein britischer Tourist ist in der Nacht auf Sonntag in Santa Ponça aus zwölf Metern Höhe abgestürzt. Das berichtet die Tageszeitung Ultima Hora. Der Vorfall ereignete sich gegen 4.15 Uhr. Der 35-Jährige wurde bei der Apartment-Anlage "President" regungslos aufgefunden und musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie es heißt, soll der Mann zuvor Drogen oder Alkohol konsumiert haben. Genauere Analysen stehen aber noch aus. Innerhalb von 14 Tagen ist es in ein und derselben Straße bereits der zweite Unfall gleicher Art. Mitte Juni war ein 32-jähriger Schotte von einem Hotelbalkon gestürzt. Ein Baum bremste seinen Fall etwas ab, allerdings prallte er trotzdem mit großer Wucht auf den Boden. Zur zwischenzeitlichen Entwicklung seines Zustands ist nichts Näheres bekannt. (mic)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.