Emaya fordert: Weniger Plastiktüten, bitte!

Palma de Mallorca |
Plastiktüten sind auf Mallorca weit verbreitet.

Plastiktüten sind auf Mallorca weit verbreitet.

Foto: Kimberly White

Das Umweltdezernat von Palma de Mallorca und die Stadtwerke Emaya rufen die Bevölkerung zu mehr Nachhaltigkeit auf. Anlässlich des Internationalen Tags der Plastiktüte bitten sie darum, weniger Tüten zu benutzen.

Emaya wies am Samstag darauf hin, dass der europäische Durchschnitt beim Plastiktüten-Verkauf bei 176 pro Person pro Jahr liegt. "Schon seit Jahren sind wir uns darüber bewusst, dass der Konsum reduziert werden muss", so die Stadtwerke in einer Pressemitteilung, die die spanische Tageszeitung Ultima Hora online zitiert. Ziel der EU sei es, den Pro-Kopf-Verbrauch bis 2019 auf 90 Tüten zu senken.

Das Rathaus will nun aktiv werden, um diese Vorgabe zu erreichen. Dazu gehört auch die Aufklärungs-Kampagne, in der den Bürgern und den Firmen Tipps für einen geringeren Verbrauch nahegelegt werden. Beispielsweise können Körbe und wiederverwertbare Beutel Alternativen zu den umweltschädlichen Behältern sein. Zudem sollte man die Tüten so oft es geht erneut verwenden, bevor man sie in die gelben Tonnen wirft.

Emaya legt den Einzelhändlern zudem nah, die Plastiktüten durch Papier- oder andere organische Werkstoffe zu ersetzen und die Tüten nicht gratis abzugeben. Plastik baut sich nicht ab und verschmutzt die Umwelt nachhaltig, auch die Produktion stellt eine Belastung dar. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Fina / Vor über 4 Jahren

@Carneval Mercadona gibt schon laaaange keine Plastiktüten mehr gratis aus und das ist gut so!

Carneval / Vor über 4 Jahren

Was Kokosmilchfrau schreibt, stimmt. Wir waren 2 Wochen in Cala Millor. Egal wo man was gekauft hatte - man bekam eine Plastiktüte. Eine Verkäuferin wurde böse, weil wir diese zurückgelegt hatten. Wir haben nämlich unsere Stofftragetasche dabei. Nur eine Verkäuferin im Mercadona hat gelächelt, als wir ihr die mitgebrachte Stofftasche gezeigt hatten. Es ist noch viel Aufklärungsarbeit nötig, aber auch bei den Touristen - nehmt doch bitte eine Stofftragetasche mit - so schwer ist diese doch gar nicht.

Kokosmilchfrau / Vor über 4 Jahren

Großartig! Ich denke, das Wichtigste ist, bei den Verkäufern ein Bewusstsein für Umweltschutz zu entwickeln. Die Plastiktüten werden einem ja direkt aufgedrängt.