Rückzug der Straßenhändler aus Palmas Altstadt

Palma de Mallorca |
Auch an der Playa de Palma sind nun deutlich mehr fliegende Händler unterwegs.

Auch an der Playa de Palma sind nun deutlich mehr fliegende Händler unterwegs.

Foto: Pere Bota
Auch an der Playa de Palma sind nun deutlich mehr fliegende Händler unterwegs.Der neue Standort der illegalen Verkäufer befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hafen.

Fliegende Händler verkaufen ihre Produkte nun nicht mehr im Zentrum von Palma de Mallorca. Das Geschäft hat sich in den Hafen mit seinen vielen Kreuzfahrttouristen verlagert. Grund dafür sind die verstärkt durchgeführten Polizeikontrollen der letzten Monate. Vor allem das Bild der Altstadt und auf der Plaça Mayor, wo früher immer Straßenhändler mit ihrer Ware zu finden waren, hat sich sehr verändert.

Der Hafen als neuer Standort der illegalen Verkäufer befindet sich außerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Lokalpolizei. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, steht die Hafenbehörde deswegen bereits in Verhandlungen mit dem Rathaus. Ziel ist es, das aufgetretene Problem gemeinsam zu lösen.

Auch die touristische Hochburg an der Playa de Palma hatte in letzter Zeit einen Anstieg an illegalen Straßenverkäufen zu verzeichnen.

Nach Angaben der Polizei sind insgesamt mehr als 300 identifizierte Straßenhändler unterwegs. Seit Mai haben die Beamten bei mehreren Großfahndungen etwa 7500 Warenstücke beschlagnahmt, darunter gefälschte Sonnenbrillen, Handtaschen und Schmuck. (ac)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.