Quintett soll US-Amerikanerin in Palma vergewaltigt haben

Palma de Mallorca |
Das Archivfoto zeigt eine der vielen Diskotheken am Paseo Marítimo.

Das Archivfoto zeigt eine der vielen Diskotheken am Paseo Marítimo.

Foto: Lidia Larrey

Fünf französische Urlauber stehen im Verdacht, in Palma eine US-Amerikanerin vergewaltigt zu haben. Die Männer im Alter von 19 bis 21 Jahren wurden in ihrem Hotel in Calvià festgenommen. Die Gruppe soll die Frau zunächst in einer Diskothek am Paseo Marítimo belästigt haben. Sie habe dort auf die Männer nicht reagiert. Später kam es zu dem gewaltsamen Missbrauch. Die Umstände sind unklar. Die Frau wurde medizinisch betreut. Sie ist mittlerweile abgereist.

Die Männer waren bereits in dem Musikklub negativ aufgefallen. Sie sollen sogar den DJ bedroht haben, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Mittwoch online unter Berufung auf Nachrichtenagenturen. Die Tatverdächtigen sollen am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Fina / Vor über 3 Jahren

Taschen leeren ist ja auch ein lukratives Geschäft..., da kann man sich Mallorca leisten und sich hier beim "Antanzen" erholen! Einfach ausweisen, hat sich ja weiter oben bewiesen, d. dieses frauenverachtende P--k die Täter sind!