Betrunkene fährt Lokalpolizisten tot

Sineu, Mallorca |
Der Unfall passierte an der alten Landstraße von Sineu im Inselinneren von Mallorca.

Der Unfall passierte an der alten Landstraße von Sineu im Inselinneren von Mallorca.

Foto: Vasil Vasilev

Tragischer Unfall: Eine betrunkene Autofahrerin hat am Mittwochabend einen Beamten der Lokalpolizei und dessen Sohn angefahren. Die beiden waren mit dem Fahrrad auf der alten Landstraße von Sineu im Inselinneren von Mallorca unterwegs. Der Vater kam ums Leben.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, wohnte der 45-jährige Polizeibeamte mit seiner Familie in Sineu. Nach Dienstschluss beschloss er mit seinem zehnjährigen Sohn, eine kleine Fahrradtour zu machen. Zu diesem Zeitpunkt saßen zwei Französinnen schon in einer Bar im Dorf und betranken sich. Wenig später setzten sich beide trotz ihres alarmierenden Rauschzustands in ihre Autos. Auf der Landstraße in Höhe der Kreuzung von Lloret begegneten sie den Fahrradfahrern, eine der Frauen erwischte die beiden.

Der verunglückte Polizeibeamte wurde ins Son-Espases-Hospital gebracht und war bei seiner Ankunft bereits hirntot. Sein Sohn kam mit Prellungen davon. Die Guardia Civil wird nun die Einzelheiten des Falls ermitteln, dass die Frau in betrunkenem Zustand gefahren ist, war aber wohl vom ersten Moment an offensichtlich. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mike / Vor über 3 Jahren

Ja Rudi, und du weißt wie lange ich ich wo lebe. Junge, du musst Glaskugelbesitzer der obersten Kategorie sein. Übrigens: Sofern du nicht gerade selbst spanischer Polizist bist und die exakten Einkommensverhältnisse kennst, solltest du dir vielleicht deinen eigenen Rat mal lieber selber zu Eigen machen...^^

Rudi / Vor über 3 Jahren

@ Mike Doch, spielt es eine Rolle, wenn man sich hier nicht auskennt, heißt, hier konstant und lange lebt, sollte man einfach den Mund halten!

Mike / Vor über 3 Jahren

Lothar, wie bereits geschrieben: Du kennst die Familie und deren finanziellen Hintergrund oder deren Möglichkeiten persönlich? Die Antwort bist du ja schuldig geblieben. Wenn ja, dann akzeptiere ich diesen Einzelfall. Wenn nein, dann lass anderen Usern doch ihre Meinung.

Du hattest deine Meinung in A1 kundgetan, ich die meine in A2. Damit hättest du es gut sein lassen können.

Das aber kannst du augescheinlich nicht, da du pauschalisierend allen Arbeitnehmer in ES unterstellst, sie lebten hier an der Amutsgrenze. Mach das ruhig weiter, während ich weiterhin glaube dass man irgendwo die paar Euro für eine Risikoleben eher auftreibt, als sich auf deinen Spendenaufruf zu verlassen. Gerne nochmal: Es ging hier nicht um eine teure Lebens- oder Vorsorgeversicherung, sondern eine Risikoleben die man in diesem Alter ab bereits ~ €100.- Jahresbeitrag bei €200000.- Versicherungssumme erhält.

Und hör doch auf, mit vielen !!! zu hinterfragen wo ich wohne (als sollte das bei einer Meinung eine Rolle spielen) und die Diskussion auf eine persönliche Schiene zu reduzieren.

Lothar / Vor über 3 Jahren

Lieber Mike, der kleine Bürger hat dazu kein Geld, eine private Vorsorgeversicherung zu bezahlen. Kann doch nicht soo schwer sein, d. zu verstehen. Sie scheinen sich hier nicht aiszukennen

Mike / Vor über 3 Jahren

Frank, also du empfindest die Idee der privaten Vorsorge als dumm, während ein Spendenaufruf in der Kommentarfunktion eines Artikel als besonders schlau gilt. Na, gegen diese intelligente Einschätzung komme ich natürlich nicht an. Dann high-five'd euch mal schön weiter. (sofern es hier ein 'euch' gibt^^)

Nudelauge / Vor über 3 Jahren

Diese Unterhaltung kann man nur als "Themaverfehlung" einreihen. Ich glaube nicht, dass sich dieses Thema dazu eignet, dass ein paar Besserwisser und Weltversteher aufgerufen sind, ihre krude Weltanschauung zu verbreiten. Meine Herren, ein bisserl Pietät wäre angesichts der Tragik angesagt.

Lothar / Vor über 3 Jahren

@Frank 5*,

Lothar / Vor über 3 Jahren

@Frank High five

Frank / Vor über 3 Jahren

Dummen menschen kann man nichts verbieten! Also probiere ich das auch gar nicht. Sie sind so einer.

Mike / Vor über 3 Jahren

Nun, Frank, bedauerlich, aber jeden Tag sterben Tausende Menschen weltweit. Insofern werde ich mir von dir kaum eine Diskussion verbieten lassen. Und nur am Rande: Was macht jetzt deine A7 hier besser?