"Thomas Cook Ironman" mit mehr als 2000 Sportlern

|
Geschafft! Der Deutsche Timo Bracht überquerte im vergangenen Jahr als Erster die Ziellinie.

Geschafft! Der Deutsche Timo Bracht überquerte im vergangenen Jahr als Erster die Ziellinie.

Foto: T.J.
Geschafft! Der Deutsche Timo Bracht überquerte im vergangenen Jahr als Erster die Ziellinie.Bei den Frauen siegte 2015 die Deutsche Daniela Sämmler vor der Britin Kate Lidbury und Alexandra Tondeur aus Belgien.

Triathleten lieben Mallorca. Viele von ihnen kommen regelmäßig auf die Insel, um für bevorstehende Events zu trainieren. Seit einigen Jahren ist auch die offizielle Ironman-Organisation hier aktiv, die Mallorca auf ihrer Seite im Internet als "Trainingsparadies" bezeichnet. Es begann mit der Veranstaltung "Ironman 70.3". Dieser Ironman über die Halbdistanz fand in Mai 2016 schon zum sechsten Mal statt. Vor zwei Jahren bekam Mallorca auch seinen Volldistanz-Ironman, bei dem seit vergangenem Jahr wie zuvor schon beim Ironman 70.3 der Touristikkonzern Thomas Cook Haupt- und Namenssponsor ist.

Als Standort all dieser Events hat sich Port d'Alcúdia etabliert. Dort befinden sich auch am Samstag, 24. September, wieder Start und Ziel des "Thomas Cook Ironmans 2016". 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer radfahren, 42,195 Kilometer laufen. Mehr als 2000 Athleten aus 66 Ländern sind am Start.

Im vergangenen Jahr gab es einen deutschen Doppelsieg. Timo Bracht brauchte für die Strecke acht Stunden, 14 Minuten und 22 Sekunden. Beste Frau war Daniela Stämmler, die nach neun Stunden, 24 Minuten und 48 Sekunden über die Ziellinie lief.

Wichtig für Autofahrer: Es wird am 24. September zu Verkehrsbehinderungen im Norden der Insel kommen. Viele Straßen sind wegen des Events abgesperrt, damit die Teilnehmer ihre 180 Kilometer auf dem Rad zurücklegen können. Der Streckenverlauf ab Port d'Alcúdia: Platja de Muro, Can Picafort, Santa Margalida, Sineu, Maria de la Salut, Llubí, Muro, Alcúdia, Port de Pollença, Pollença, Lluc, Campanet, Muro, Sa Pobla, Port d'Alcúdia.

Das Rennen beginnt mit dem Schwimm-Start der Profis am Strand von Port d'Alcúdia um 7.30 Uhr. Wenige Minuten später gehen die Normalos ins Wasser. Dann folgt die erwähnte Radstrecke und anschließend der Marathonlauf auf den Straßen von Port d'Alcúdia. Hier, und vor allem am Ziel am Hafen, wird man auch die meisten Zuschauer antreffen.

Für die Wirtschaft der Zone stellt der Ironman eine willkommene Einnahmequelle dar. Zumal viele der Sportler bereits ein paar Tage eher anreisen oder noch etwas Urlaub dranhängen. Es gibt auch einiges an Zusatzangeboten, wie zum Beispiel Firmen, die im Rahmen einer kleinen Messe Sportartikel verkaufen. Die Sport-Expo ist Freitag, 23. September, von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Samstag dann von 10 bis 21 Uhr und am Sontag von 10 bis 15 Uhr. Einen besonderen Wettbewerb gibt es am Freitag für Kinder. "Ironkids" heißt der Strandlauf für Kinder unter zwölf Jahren (an der Ironman-Finishlinie).

Am Freitag von 12 bis 17 Uhr findet das "Welcome Bankett" am Strand statt. Dabei handelt es sich um eine Pasta-Party mit verschiedenen Nudelgerichten. Die offizielle Siegerehrung wird am Sonntag nach dem Rennen im Rahmen eines "Award Banketts" am Strand vorgenommen.

Die Siegerehrung findet am Sonntag um 12 Uhr statt, ebenfalls am Strand von Port d'Alcúdia.

(aus MM 38/2016)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.