Deutscher stürzt von Hotelbalkon in den Tod

Palma de Mallorca |
Feuerwehrmänner mussten den Toten von einem Vordach bergen.

Feuerwehrmänner mussten den Toten von einem Vordach bergen.

Foto: Vasil Vasilev

Ein 48 Jahre alter Urlauber aus Deutschland ist an der Playa de Palma aus dem sechsten Stockwerk eines Hotels in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zum Donnerstag. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Wie die Ermittlungen ergaben, war der Mann betrunken in das Hotel zurückgekehrt und auf sein Zimmer gegangen. Während der Nacht muss sich der Hotelgast dann auf den Balkon begeben haben. Dabei dürfte er vermutlich das Gleichgewicht verloren haben und in die Tiefe gestürzt sein, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Freitag.

Die Hotelleitung bemerkte den Unfall um 7.15 Uhr am Morgen. Der Körper war auf ein Vordach des Gebäudes gefallen  und musste dort von Feuerwehrmännern geborgen werden. Die Notärzte konnten nur noch feststellen, dass der Mann bereits längere Zeit tot war.  (as)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Bratislav Mitulski / Vor über 5 Jahren

@Manfred Rosar

Nicht schlecht, wirklich. Das sind die Probleme der westlichen Welt. Nicht besoffen vom Balkon zu fallen. Schön das Sie diese Todesnachrichten so sehr schocken. Das tägliche Morden in Nahost fällt dagegen natürlich kaum ins Gewicht.

Mike / Vor über 5 Jahren

Warum fragt eigentlich nie jemand nach der Höhe der Geländer

Manfred Rosar / Vor über 5 Jahren

Langsam kann man diese Todesnachrichten kaum noch ertragen. Schlimm!! Vielleicht sollten die Hotelbalkone künftig vergittert werden (besonders hilfreich in Sachen Rettung bei Bränden ich weiß) damit Unfälle wie dieser und häufig in Magaluf zu beklagen künftig nicht mehr vorkommen!