Der Sommer wird vorgezogen: Die Badesaison könnte schon im Mai starten. | Leserfoto Ultima Hora: Xesca Serra

Die globale Erderwärmung schreitet mit großen Schritten voran. So wird auch Mallorca von dem Klimawandel der letzten 50 Jahre beeinflusst. Meteorologen von der Balearen-Universität (UIB) haben nachgewiesen, dass der Frühling auf der Insel immer kürzer wird. Die sommerlichen Temperaturen beginnen bereits im Mai und Juni. Das schreibt die spanische Tageszeitung "Ultima Hora".

Ähnliche Nachrichten

In den vergangenen zehn Jahren ist die durchschnittliche Temperatur in der Inselhauptstadt in den Monaten Mai und Juni um 0,7 Grad gestiegen. Das ist mehr als drei Mal so viel wie der weltweit mittlere Temperaturanstieg von 0,18 Grad pro Dekade. In den vergangenen 40 Jahren ist die Durchschnittstemperatur auf Mallorca in diesen Monaten folglich um 2,8 Grad gestiegen. Die Wissenschaftler haben sich bei ihren Untersuchungen auf die Angaben berufen, die am Palmas Flughafen registriert wurden.

Der Temperaturanstieg wurde auch auf dem Festland, in Frankreich, dem Norden Afrikas und im westlichen Mittelmeer verzeichnet. Das Phänomen hat zur Folge, dass der Sommer frühzeitiger startet und das sollte besonders die Touristen freuen. (ac)