14-Jährige sollen Touristin vergewaltigt haben

| | Port d'Alcúdia, Mallorca |
Die Guardia Civil ermittelt in dem mutmaßlichen Vergewaltigungsfall in Port d'Alcúdia im Norden von Mallorca.

Die Guardia Civil ermittelt in dem mutmaßlichen Vergewaltigungsfall in Port d'Alcúdia im Norden von Mallorca.

Foto: A. Sepúlveda

Zwei 14-Jährige und ein 17-Jähriger sind von der Guardia Civil festgenommen worden. Die Jugendlichen - allesamt Briten - sollen eine 16-jährige Britin in der Nähe ihres Hotels in Port d'Alcúdia im Norden von Mallorca vergewaltigt haben.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, hatten einer der 14-Jährigen das Mädchen einige Tage zuvor am Eingang des Hotels kennengelernt, in dem alle Beteiligten ihren Urlaub verbrachten. In der Nacht auf Sonntag soll er sich mit dem Mädchen in einer dunklen Ecke des Hotelgeländes getroffen haben, im Schlepptau hatte er zwei seiner Cousins. Nach Aussage des Mädchens sollen die beiden 14-Jährigen sie dort vergewaltigt haben, während der 17-Jährige zusah ohne einzuschreiten. Das Mädchen versuchte sich zu wehren, kam aber nicht gegen ihre Landsmänner an, sagt sie. Laut den Jungen sei alles in beidseitigem Einverständnis geschehen.

Gleich nach der Tat erzählte das Mädchen ihren Eltern von dem Vorfall, die sofort Anzeige erstatteten und sie ins Krankenhaus brachten. Die Jungen wurden festgenommen, am Dienstag jedoch unter Auflagen wieder freigelassen. Nun sind sie auf dem Weg in ihr Heimatland, ein Gerichtsprozess wird folgen. (somo)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.