Hohe Haftstrafen für Kindesmissbrauch in Andratx

Andratx, Mallorca |
Die Angeklagten vor Gericht auf Mallorca.

Die Angeklagten vor Gericht auf Mallorca.

Foto: A. Sepúlveda

In einem Fall von sexuellem Missbrauch und Drogenhandel, der in Andratx für Aufsehen gesorgt hatte, müssen die beiden Angeklagten lange ins Gefängnis.

Das Gericht verhängte eine Strafe von sieben Jahren und acht Monaten gegen Maria Dolores R. sowie fünf Jahre und zwei Monate gegen Angel Siles H.

Anzeige erstattet hatten die Eltern einer 13-Jährigen, die eng mit der gleichaltrigen Tochter der Hauptangeklagten befreundet war. Ausgangspunkt der Vorwürfe war eine Geburstagsparty in Sa Coma, bei der Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren Alkohol konsumierten und Zigaretten rauchten. Lokale Medien hatten nach dem Bekanntwerden des Geschehens, das auf September/Oktober 2015 datiert wird, von "Orgien mit Kindern" berichtet.

Später soll die 13-Jährige als Kurier eine Wasserpfeife und Cannabis transportiert haben. Die Eltern entdeckten die Drogen in ihrer Schultasche. Außerdem stellte sich heraus, dass Maria Dolores R. gegen Bezahlung mit dem 82-jährigen Angel Siles H. verkuppeln wollte, um ihre wirtschaftlichen Probleme zu lösen.

Da sich das Opfer weigerte, kam es zwar nicht zum Beischlaf. Jedoch berührte der Rentner das Mädchen unsittlich an der Brust und küsste es auf den Mund. So zumindest die vom Gericht festgehaltene Beweislage. Der mitangeklagte Ehemann der Hauptbeschuldigten wurde freigesprochen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.