Mann ermordet seine Freundin in Palma de Mallorca

| Palma de Mallorca | | Kommentieren

Foto: Ultima Hora

Ein 50-jähriger Mann hat am Mittwoch mutmaßlich seine 56-jährige Lebensgefährtin in Palma de Mallorca getötet. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora online. Wie es heißt, versuchte der Mann nach der Tat, auch sich selbst das Leben zu nehmen.

Ersten Informationen zufolge ist die Frau mit einem schweren Gegenstand erschlagen worden. Die Rettungskräfte, die durch einen Anruf alarmiert worden waren, fanden den toten Körper der Frau in ihrer Wohnung im Stadtteil Son Cotoner vor. Auch der mutmaßliche Täter konnte mit schweren Verletzungen aufgefunden werden und gestand die Tat. Er wurde sofort ins Son-Espases-Hospital gebracht, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Die Frau ist bereits die sechste, die in diesem Jahr auf den Balearen durch häusliche Gewalt ums Leben gekommen ist. Frauen, die sich durch Familienangehörige bedroht fühlen, können die 016 anrufen. Die Servicehotline, die vom spanischen Sozialministerium eingerichtet worden ist, verspricht kostenlose Hilfe für Betroffene.

Unter dem Eindruck des jüngsten Tötungsdelikts in Zusammenhang mit häuslicher Gewalt hat der Inselrat von Mallorca am Mittwoch ein neues Protokoll bekannt gegeben, mit dem die Verurteilung solcher Bluttaten zum Ausdruck gebracht werden soll. So werden die Flaggen auf allen Gebäuden der Behörde auf halbmast gesetzt. Der Inselrat schreibt ferner einen Kondolenzbrief an die Angehörigen, veröffentlicht eine offizielle Todesanzeige und fügt seinen Verlautbarungen im Internet eine Trauerschleife bei. (somo/as)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.