1200 Quadratmeter großer Skate-Park in Calvià geplant

| | Calvià, Mallorca |
So wie diese Skate-Anlage im katalanischen Badalona könnte der Park in Calvià aussehen.

So wie diese Skate-Anlage im katalanischen Badalona könnte der Park in Calvià aussehen.

350.000 Euro will die Gemeinde Calvià in den Bau einer Skate-Anlage investieren. Das linksgeführte Rathaus möchte den Ort zu einem internationalen Zentrum für Rollbrettfahrer machen - immerhin wird Skateboarding 2020 in Tokyo erstmals olympische Disziplin sein. Entstehen soll die 1200-Quadratmeter-Anlage auf einem Grundstück nahe der Urbanisation Galatzó.

Kritik kommt aus Reihen der Opposition. Konservative und Liberale halten das Vorhaben für überdimensioniert und zu teuer und bezweifeln, dass es die Attraktivität der Gemeinde steigert. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.