Inselrat will historische Weinkellerei enteignen

Felanitx, Mallorca |
Der ehemaligen Celler Cooperatiu - besser bekannt als "Sindicat" - in Felanitx.

Der ehemaligen Celler Cooperatiu - besser bekannt als "Sindicat" - in Felanitx.

Foto: Archiv Utima Hora

Der Verfall des imposanten ehemaligen Celler Cooperatiu - besser bekannt als "Sindicat" - in Felanitx schreitet voran. Doch jetzt naht Rettung: Der Inselrat hat beschlossen, die Enteignung des 1919 von dem Architekten Guillem Forteza erbauten Gemäuers einzuleiten, um so seine Instandhaltung sichern zu können.

Obwohl das "Sindicat" 2001 unter Denkmalschutz gestellt wurde, kümmern sich die Besitzer nicht um das leer stehende Gebäude, das einst die größte Weinkellerei Mallorcas beheimatete.

Die Folgen von Vandalismus und Witterung machen sich zunehmend bemerkbar. Künstler Miquel Barceló hat sein Interesse bekundet, das Gebäude für ein Kunstprojekt zu nutzen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

m.sastre / Vor etwa 1 Jahr

Ein beeindruckendes Gebäude, welches ich im letzten Jahr einmal besichtigt habe. Da es aber unter Denkmalschutz steht, wird es für die Besitzer schwer sein, eine gleichermaßen wirtschaftlich wie denkmalrechtlich akzeptable Nutzung zu finden. Auch deshalb, weil das Gebäude schon sehr groß ist. Künstlerische Nutzungen hören sich immer nett an, funktionieren in der Regel aber nur mit Subventionen - und die fliessen immer spärlicher. Sollte Felanitx dieses Gebäude in die eigene Verantwortung übernehmen, dann hätte das Rathaus einen ziemlichen Klotz am Bein. Vielleicht will man mit dieser Drohung auch nur ein bisschen Bewegung in die Sache bringen.